Zurück zur Startseite
6. April 2017 Spandau

Stolperstein in Roonstraße verlegt

Heute wurden Stolpersteine für die Familie Jonas in der Roonstraße verlegt. Mitglieder der Familie waren von den Nazis deportiert und ermordet worden. Die Konfirmationsgruppe der Luthergemeinde und die Jugendgeschichtswerkstatt Spandau hatten eingeladen.

Die Familie Jonas bewohnte eine 4,5-Zimmer-Wohnung im Haus Roonstraße 16. Sie betrieb bis 1938 in der damaligen Potsdamer Straße ein Uhren- und Juweliergeschäft. Der Inhaber Oskar Jonas wurde 1942 von den Nazis nach Riga deportiert und später ermordet. Seine Tochter Käthe Jonas konnte nach Australien fliehen. Ihr Bruder Kurt folgte ihr nach seiner Inhaftierung in Dachau und Buchenwald.