Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Mietendeckel zu bezahlbaren Mieten?

Einladung zum Bürgergespräch am 28. Oktober

Um 18 Uhr, Bürgersaal, Rathaus Spandau, 2. OG, Carl-Schurz-Str. 2/6, 13597 Berlin.

 

Mit:

Gaby Gottwald, DIE LINKE, Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen des Berliner Abgeordnetenhauses

Dirk Enzesberger, Vorstand der Charlottenburger Baugenossenschaft eG

Sebastian Bartels, stellvertretender Geschäftsführer des Berliner Mietervereins e.V.

Moderation: Helin Evrim Sommer, DIE LINKE, Mitglied des Deutschen Bundestages für Spandau-Charlottenburg Nord

 

Berlins Mieten steigen seit Jahren dramatisch. Bezahlbaren Wohnraum gibt es fast gar nicht mehr. Langjährige Mieterinnen und Mieter werden auf die Straße gesetzt während die Gewinne der großen Immobilienkonzerne ins Unermessliche steigen. Viele Mieterinnen und Mieter haben dazu Fragen. Auf der Veranstaltung wollen wir unter anderem diskutieren:

  • Wie kommen wir zu einem wirksamen Mietendeckel?
  • Verhindert der Mietendeckel den Neubau bezahlbarer Wohnungen?
  • Gehen Baugenossenschaften und städtische Wohnungsbaugesellschaften jetzt pleite, weil sie ihre Finanzierungen nicht bedienen können?
  • Wenn der Mietendeckel kommt, entfällt dann die Vergesellschaftung großer Immobilienkonzerne wie es „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ fordert?

Sie sind herzlich eingeladen, mit uns zu diskutieren!

Kurznachrichten der Spandauer Linken


Dankeschön an alle Wählerinnen und Wähler

DIE LINKE. Spandau bedankt sich bei allen knapp 5.000 Wählerinnen und Wählern, die sie im Bezirk gewählt haben.

Mit 5,5 % schneiden wir prozentual zwar etwas schlechter ab als 2014 (6,7 %), haben aufgrund der deutlich höheren Wahlbeteiligung aber absolut an Stimmen dazugewonnen. Nach dem vorläufigen Endergebnis haben uns 4.970 Spandauerinnen und Spandauer gewählt, was ziemlich genau 400 Stimmen mehr als 2014 bedeutet.

Natürlich hätten wir uns ein noch besseres Ergebnis erhofft und sind auch enttäuscht, dass über 10.000 Menschen sich für die Rattenfänger von der AfD entschieden haben. Wir werden weiter gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft ankämpfen und für einen sozialen und ökologischen Bezirk streiten.


Nächste Termine


Dankeschön an alle Wählerinnen und Wähler

DIE LINKE. Spandau bedankt sich bei allen knapp 5.000 Wählerinnen und Wählern, die sie im Bezirk gewählt haben.

Mit 5,5 % schneiden wir prozentual zwar etwas schlechter ab als 2014 (6,7 %), haben aufgrund der deutlich höheren Wahlbeteiligung aber absolut an Stimmen dazugewonnen. Nach dem vorläufigen Endergebnis haben uns 4.970 Spandauerinnen und Spandauer gewählt, was ziemlich genau 400 Stimmen mehr als 2014 bedeutet.

Natürlich hätten wir uns ein noch besseres Ergebnis erhofft und sind auch enttäuscht, dass über 10.000 Menschen sich für die Rattenfänger von der AfD entschieden haben. Wir werden weiter gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft ankämpfen und für einen sozialen und ökologischen Bezirk streiten.

Im Rathaus

Seit Oktober 2016 ist die Linksfraktion Spandau mit drei Verordneten und zwei Bürgerdeputierten im Spandauer Rathaus vertreten. Das Büro der Fraktion finden Sie in Raum 1214a.

www.linksfraktion-spandau.de

Im Bundestag

Helin Evrim Sommer vertritt den Wahlkreis 78 Spandau-Charlottenburg-Nord seit November 2017 im Bundestag. Ihr Bürgerbüro liegt in der Reisstr. 21, 13629 Berlin-Siemensstadt.

www.helinevrimsommer.de