Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aufgrund der Corona-Krise müssen alle öffentlichen Veranstaltungen der LINKEN. Spandau bis vorerst Ende April entfallen oder werden verschoben.

Informationen zur aktuellen Lage gibt es auf den Corona-Themenseiten der Partei DIE LINKE und des Berliner Landesverbands.

Die Geschäftsstelle der LINKEN Spandau bleibt per Mail und Telefon weiter erreichbar:

Tel.: 030-36 43 74 71; Mail: info@die-linke-spandau.de.

Bleibt gesund!

Kurznachrichten der Spandauer Linken


Mitgliederversammlung zu den Wahlergebnissen in Ostdeutschland

Die Mitgliederversammlung der Spandauer Linken informierte sich über die Wahlergebnisse in Ostdeutschland. In Sachsen und Brandenburg musste DIE LINKE sowohl als Oppositionspartei, als auch als Regierungspartei schwere Verluste einstecken. Hoffnungsschimmer bleibt die anstehende Wahl in Thüringen, bei der Bodo Ramelow gute Chancen auf den Wahlsieg eingeräumt werden. Allerdings wird eine Regierungsbildung schwer werden, wenn man den Prognosen Glauben schenken darf.

Die Niederlagen in Sachsen und Brandenburg müssen zu denken geben, darüber waren sich die Mitglieder einig. Als Ursachen wurden eine wenig linke Regierungspolitik in Brandenburg und eine mangelnde mediale Präsenz linker Positionen in der Umwelt- und Klimapolitik herausgearbeitet.

Danke an Christina Kaindl, Leiterin des Bereiches Strategie und Grundsatzfragen beim Parteivorstand, für die Präsentation und Diskussion.


Nächste Termine


Mitgliederversammlung zu den Wahlergebnissen in Ostdeutschland

Die Mitgliederversammlung der Spandauer Linken informierte sich über die Wahlergebnisse in Ostdeutschland. In Sachsen und Brandenburg musste DIE LINKE sowohl als Oppositionspartei, als auch als Regierungspartei schwere Verluste einstecken. Hoffnungsschimmer bleibt die anstehende Wahl in Thüringen, bei der Bodo Ramelow gute Chancen auf den Wahlsieg eingeräumt werden. Allerdings wird eine Regierungsbildung schwer werden, wenn man den Prognosen Glauben schenken darf.

Die Niederlagen in Sachsen und Brandenburg müssen zu denken geben, darüber waren sich die Mitglieder einig. Als Ursachen wurden eine wenig linke Regierungspolitik in Brandenburg und eine mangelnde mediale Präsenz linker Positionen in der Umwelt- und Klimapolitik herausgearbeitet.

Danke an Christina Kaindl, Leiterin des Bereiches Strategie und Grundsatzfragen beim Parteivorstand, für die Präsentation und Diskussion.

Im Rathaus

Seit Oktober 2016 ist die Linksfraktion Spandau mit drei Verordneten und zwei Bürgerdeputierten im Spandauer Rathaus vertreten. Das Büro der Fraktion finden Sie in Raum 1214a.

www.linksfraktion-spandau.de

Im Bundestag

Helin Evrim Sommer vertritt den Wahlkreis 78 Spandau-Charlottenburg-Nord seit November 2017 im Bundestag. Ihr Bürgerbüro liegt in der Reisstr. 21, 13629 Berlin-Siemensstadt.

www.helinevrimsommer.de

Im Abgeordnetenhaus

Franziska Leschewitz vertritt den Bezirk Spandau seit Februar 2020 im Berliner Abgeordnetenhaus.

www.franziska-leschewitz.de