Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kurznachrichten der Spandauer Linken


Mitgliederversammlung zu linker Umwelt- und Klimaschutzpolitik

Die Mitgliederversammlung der Spandauer Linken informierte sich über linke Umwelt- und Klimapolitik. Nachdem auf der letzten MV eine fehlende mediale Präsenz von linken Positionen in dieser Debatte bemängelt wurde, gab Michael Efler Auskunft, was konkret in Berlin geplant ist.

Michael führte aus, dass die Linke sehr wohl eine klare Position in der Klimapolitik hat und hier die soziale Frage mit der Klimafrage verbindet. In Berlin wird gerade daran gearbeitet, die Klimanotlage auszurufen und stärker in erneuerbare Energien und den ÖPNV zu investieren. Ein Erfolg ist bereits die Gründung der Stadtwerke, die regenerativen Strom anbieten.

In der Debatte wurde aber deutlich, dass DIE LINKE noch stärker die soziale Komponente der Klimapolitik betonen muss und klarmachen muss, dass der Kapitalismus nicht an ressourcenschonender Inwertsetzung der Natur interessiert ist. 

Danke an Michael Efler, Sprecher für Energie- und Klimapolitik der Linksfraktion Berlin, für die Präsentation und Diskussion.


Aufgrund der Corona-Krise müssen alle öffentlichen Präsenz-Veranstaltungen der LINKEN. Spandau vorerst entfallen oder werden verschoben.

Informationen zur aktuellen Lage gibt es auf den Corona-Themenseiten der Partei DIE LINKE und des Berliner Landesverbands.

Die Geschäftsstelle der LINKEN Spandau ist ab dem 19. Mai wieder zu den regulären Bürozeiten geöffnet.

Bleibt gesund!

Nächste Termine


Mitgliederversammlung zu linker Umwelt- und Klimaschutzpolitik

Die Mitgliederversammlung der Spandauer Linken informierte sich über linke Umwelt- und Klimapolitik. Nachdem auf der letzten MV eine fehlende mediale Präsenz von linken Positionen in dieser Debatte bemängelt wurde, gab Michael Efler Auskunft, was konkret in Berlin geplant ist.

Michael führte aus, dass die Linke sehr wohl eine klare Position in der Klimapolitik hat und hier die soziale Frage mit der Klimafrage verbindet. In Berlin wird gerade daran gearbeitet, die Klimanotlage auszurufen und stärker in erneuerbare Energien und den ÖPNV zu investieren. Ein Erfolg ist bereits die Gründung der Stadtwerke, die regenerativen Strom anbieten.

In der Debatte wurde aber deutlich, dass DIE LINKE noch stärker die soziale Komponente der Klimapolitik betonen muss und klarmachen muss, dass der Kapitalismus nicht an ressourcenschonender Inwertsetzung der Natur interessiert ist. 

Danke an Michael Efler, Sprecher für Energie- und Klimapolitik der Linksfraktion Berlin, für die Präsentation und Diskussion.

Im Rathaus

Seit Oktober 2016 ist die Linksfraktion Spandau mit drei Verordneten und zwei Bürgerdeputierten im Spandauer Rathaus vertreten. Das Büro der Fraktion finden Sie in Raum 1214a.

www.linksfraktion-spandau.de

Im Bundestag

Helin Evrim Sommer vertritt den Wahlkreis 78 Spandau-Charlottenburg-Nord seit November 2017 im Bundestag. Ihr Bürgerbüro liegt in der Reisstr. 21, 13629 Berlin-Siemensstadt.

www.helinevrimsommer.de

Im Abgeordnetenhaus

Franziska Leschewitz vertritt den Bezirk Spandau seit Februar 2020 im Berliner Abgeordnetenhaus.

www.franziska-leschewitz.de